Viszeralchirurgie

Leistungsspektrum

  • Operative Behandlung von gutartigen und bösartigen Erkrankungen der Bauchorgane (Galle, Magen, Darm einschl. Hämorrhoiden)
  • Operative Behandlung von Bauchwand-, Narben-, Nabel-, Schenkel- und Leistenbrüchen

Alle Eingriffe werden je nach Indikation minimalinvasiv oder offen chirurgisch durchgeführt.

Minimalinvasive Chirurgie

Moderne Technik macht es möglich: Anstatt große Schnitte vorzunehmen, können heute viele Operationen „unterirdisch“ durchgeführt werden. Man spricht auch von der „Schlüsselloch-Chirurgie“ – kleinste Zugänge genügen, um an den Ort der Operation zu gelangen.

Beispiel Bauchoperation:
Über eine etwa fünf bis zehn Millimeter große Öffnung wird ein kleines laparoskopisches Instrument in den Bauchraum geschoben. Durch dieses können eine Art Teleskop mit Miniaturkamera und Lichtquelle und später die benötigten Operationsinstrumente eingeführt werden. Eingeleitetes Kohlendioxid bläht die Bauchhöhle auf, das sorgt für gute Sicht. Das Bild im Inneren wird auf einen Monitor nach außen übertragen. Häufig erleichtert die minimalinvasive Methode auch dem Chirurgen die Arbeit. In schwer zugänglichen Bereichen bietet sich eine bessere Sicht, weil die zur Operation verwendete Optik an die entscheidenden Stellen herangeführt werden kann.

Schnellere Genesung

Die Vorteile für den Patienten liegen auf der Hand: weniger verletztes Gewebe, weniger Blutverlust, weniger Schmerzen, unauffälligere Narben, eine raschere Genesung und ein kürzerer Klinikaufenthalt.

Mit unserem digitalen Videosystem dokumentieren wir alle minimalinvasiven Eingriffe. Wenn Sie möchten, können Sie sich später Ihre eigene Operation auf CD-ROM ansehen.

Dr. Martin Hillmers

Facharzt
Chirurgie / Viszeralchirurgie
0821 478665 - 0

Dr. Paul Müller

Facharzt
Chirurgie
0821 478665 - 0